Beutezug

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Beutezug
Sep 222006
 

bei Daniela:

Gestern war ich mit einer Freundin in der Maschenkunst zu Gast. Daniela wird die Wolle zu einer Jacke verstricken, die ich im Sommer für die Freundin gesponnen habe. Ich hatte auch noch das eine oder andere zu kaufen, was ihr auf dem Bild seht. Einmal ein Knäuelständer aus Holz, der sich beim Abwickeln mitdreht (darauf seht ihr ein Knäuel Gedifra Verusca und den Anfang des Ponchos), dann zwei Knäuelchen Sockenwolle für ein Paar Segler-Socken (da fehlt noch das Grün, ist bestellt), außerdem noch weitere Stärken von den kurzen Stabstricknadeln, ein Chibi und einen Anhänger, mit dem man Fäden schneiden kann (besonders wichtig im Flugzeug) ohne jemanden in Gefahr bringen zu können. Die Kleinteile daneben noch mal in Nahaufnahme.

Wir haben schön geschwatzt, ich habe mal wieder die Colinette-Farbkarte gestreichelt, wir haben in Wolle gewühlt, meine Freundin ist vermessen worden, und wir haben einiges gekauft, wie man sieht. Einfach ein schöner Abend, den wir mit einem Spaziergang und einem Besuch in „unserer“ Kneipe ausklingen ließen. Woll-Statistik, ade. Allerdings immer noch im Plus %stolzbin

Poncho-Mania

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Poncho-Mania
Sep 222006
 

ist ja bisher noch an mir vorübergegangen, aber nicht mehr länger. Gestern habe ich aus einem Garn, das ich etwa 2 Jahre hier ‚rumliegen habe, einen Poncho für meine Tochter angefangen. Ich richte mich nach der sehr einfachen Konstruktionsweise bei Junghans. Das Garn ist von Gedifra, heißt Verusca und ist mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr erhältlich (höchstens noch bei ih-bäh), da ich es vor 2 Jahren aus einem Grabbelkorb in einem Havarie-Laden in Paderborn gefischt habe. Es musste damals unbedingt mit, auch wenn es nur noch 7 Knäuel dieser Farbe gab. Damals war die Grobplanung „Tuch“, aber irgendwie war mir das Richtige noch nicht eingefallen. Bis Töchterlein vor ein paar Tagen anfing, nach einem Poncho zu quäken. Da ihr die Farbe (türkis) und auch der Fusseleffekt gefällt, hat Mama gleich zu 7er Nadeln gegriffen. Ich denke, das wird ein klasse Teil. Und ich freu mich, wenn mal wieder was aus dem „Stash“ verschwindet. 350 g erfreuen doch jede Wollstatistik…