Ein nettes Stöckchen

 Antworten, Stricken  Kommentare deaktiviert für Ein nettes Stöckchen
Mai 072007
 

das auch noch mit stricken zu tun hat (gefunden bei Angela):

Mark with bold the things you have knit at least once, with italics the ones you plan to do sometime, and leave the rest.

Afghan
I-cord
Garter stitch

Knitting with metal wire
Shawl
Stockinette stitch
Socks: top-down
Socks: toe-up

Knitting with camel yarn
Mittens: Cuff-up
Mittens: Tip-down
Hat
Knitting with silk

Moebius band knitting
Participating in a KAL
Sweater
Drop stitch patterns
Knitting with recycled/secondhand yarn
Slip stitch patterns

Knitting with banana fiber yarn
Domino knitting (modular knitting)
Twisted stitch patterns
Knitting with bamboo yarn

Two end knitting
Charity knitting
Knitting with soy yarn
Cardigan
Toy/doll clothing
Knitting with circular needles
Baby items
Knitting with your own handspun yarn

Slippers
Graffiti knitting (knitting items on, or to be left on the street)
Continental knitting
Designing knitted garments
Cable stitch patterns (incl. Aran)
Lace patterns

Publishing a knitting book
Scarf
Teaching a child to knit
American/English knitting (as opposed to continental)

Knitting to make money
Button holes
Knitting with alpaca
Fair Isle knitting

Norwegian knitting
Dying with plant colors
Knitting items for a wedding
Household items (dishcloths, washcloths, tea cozies )
Knitting socks (or other small tubular items) on two circulars
Hab ich gemacht, find ich aber ätzend, mit *einer* Rundnadel geht es für mich besser
Olympic knitting
Knitting with someone else’s handspun yarn
Knitting with DPNs
Holiday related knitting
Teaching a male how to knit

Bobbles Ich weiß, wie’s geht, aber ich glaube nicht, dass ich es schon mal gemacht habe
Knitting for a living
Knitting with cotton
Knitting smocking
Dying yarn
Steeks

Knitting art
Knitting two socks (or other small tubular items) on two (one in my case) circulars simultaneously Machbar, aber unpraktisch. Da ich kein SSS kenne, gibt es für mich keinen Anlass, es zu praktizieren.
Fulling/felting
Knitting with wool
Textured knitting
Kitchener BO
Purses/bags
Knitting with beads
Swatching
Long Tail CO
Entrelac
Knitting and purling backwards

Machine knitting
Knitting with self-patterning/self-striping/variegating yarn
Stuffed toys
Baby items

Knitting with cashmere
Darning
Jewelry
Knitting with synthetic yarn
Writing a pattern

Gloves
Intarsia
Knitting with linen
Knitting for preemies
Tubular CO
Freeform knitting
Short rows
Cuffs/fingerless mitts/arm warmers

Pillows
Knitting a pattern from an online knitting magazine
Rug
Knitting on a loom Eine Strickliesl ist immerhin eine kleine Form von „Loom“
Thrummed knitting
Knitting a gift
Knitting for pets ARGH!
Shrug/bolero/poncho
Knitting with dog/cat hair

Hair accessories
Knitting in public

Angela, einen Begriff musste ich auch nachgucken: Tubular Cast-On = Italienischer Anschlag

Strickreich und

 spinnen, Stricken  Kommentare deaktiviert für Strickreich und
Mai 072007
 

ereignisreich war das Wochendende. Am Samstag habe ich noch ein paar Socken angefangen. Da habe ich das bei den Schwiegereltern vergessene Garn bekommen und musste es sofort anstricken. Das war auch gut so, denn ich war nachmittags bei einem Vortrag des DCTB in unserer Gemeinde. Da war mitten im Vortrag der erste Beerensneaker fertig, und ich war froh, dass ich den schon angeschlagenen anderen Socken mithatte. Diese Socken nenne ich Mädchensocken, weil sie aus einem wunderschönen Sockenbaumwollgarn von Rellana Flotte Socke mit Pink-Streifen sind. Der Vortrag hatte die Weiten des Weltalls zum Thema, sehr interessant, mit vielen Fotos.

Am Sonntag waren wir nachmittags bei Freunden aus der Gemeinde. Die Tochter wollte spinnen lernen. Mit der Spindel konnte sie schon umgehen, das war natürlich ein Lernvorsprung. Aber bevor wir loslegen konnten, musste erst ein altes Spinnrad in Gang gesetzt werden. Leider war es nicht ein wirklich altes Rad. Nach ein paar Nachforschungen ergab sich, dass in den achtziger Jahren wohl mal Westfalia Spinnräder verkauft hat. Angeblich war jedenfalls auf dem Spinnrad schon gesponnen worden.

Dieses Rädchen sprach allerdings nicht wirklich zu mir – es war zu schwer zu treten, so dass ich mich mehr auf das Treten konzentriert habe denn auf irgendetwas anderes. Auch war die Konstruktion mehr als unklar – es stellte sich heraus, dass es doch wohl ein gebremstes System gewesen sein muss, anders ließ es sich nicht in Gang bringen. Gut, dass ich mein Joy dabei hatte, so konnte das Mädel dann doch noch sein erstes Knäuelchen Garn auf einem Spinnrad fertigen. Und wie sehr sie sich gefreut hat! Ich habe auf jeden Fall jemanden angesteckt.

Dieses Westfalia-Rad scheint ein typischer Nachbau zu sein von jemandem, der keine Ahnung hat. Der Spinnflügel ist zu kurz, und die Häkchen auf dem Spinnflügel stehen genau gegenüber statt versetzt. Man kann auf dem Rad also die Spule nicht voll wickeln, und auch nur in dicken Häufchen. Dann war die Spinnöffnung in einem Kunststoffteil, und winzig klein (das mag historisch sein). Erstaunlicherweise war dieser Kunststoff noch ganz. Dieses Kunststoffteil saß dann in der Halterung, d. h. es trägt den Spinnkopf. Es war wohl auch nur eine einzige Spule bei dem Rad. Noch dazu eierte das Rad sehr, und die Tretmechanik war mehr als schwierig zu bedienen. Es war kaum möglich, einmal wirklich „rund“ zu kommen, und das auch nur unter gehörigem Kraftaufwand (trotz eifrigen Ölens). Von der Bauart ist das Spinnrad einem alten Flachsrad nachempfunden.

Kennt jemand von euch dieses Rad? Gibt es da Tipps zu, oder sollte man es besser nur als Deko verwenden? Ich würde dem Mädchen schon gönnen, dass es spinnen kann.