Mai 172007
 

For English text please scroll down

und technische Daten der letzten drei Sockenpaare:

Von links nach rechts: Die gesamte Ausbeute des Rellana-Knäuels mit Rest, Mädchensocken, Mädchensneaker

  • Mädchensocken Gr. 39 für mich (12/07)
  • Gestrickt aus 51 g Rellana Flotte Socke (45 % Baumwolle, 42 % Schurwolle, 13 % Polyamid) Fb. 311, gekauft bei Daniela
  • mit Nadeln 2,5 mm, 19 cm lang aus Rosenholz von Holz & Stein
  • übliche Konstruktion für Sommersocken
  • angefangen: 05.05.2007, fertig gestellt 12.05.2007
  • Mädchen-Sneakersocken Gr. 39 für mich (13/07)
  • Gestrickt aus 43 g Rellana Flotte Socke (45 % Baumwolle, 42 % Schurwolle, 13 % Polyamid, LL 360 m) Fb. 311, gekauft bei Daniela
  • mit Nadeln 2,5 mm, 19 cm lang aus Rosenholz von Holz & Stein
  • übliche Konstruktion für Sneaker-Socken
  • angefangen: 12.05.2007, fertig gestellt 13.05.2007
  • Anmerkung 1: Das Garn ist einen Tacken dicker als Meilenweit Cotton, hat ansonsten aber dieselbe Zusammensetzung. Laut Herstellerangaben bringt es 20 m weniger Lauflänge mit. Ich könnte also, falls diese Version mir etwas zu steif ausfällt, mit Nadeln 2,75 mm stricken, allerdings müsste man dann noch 2-4 M. weniger nehmen.
  • Anmerkung 2: Es war ein Knoten im Knäuel und der Rapport stimmte nicht mehr – der passende Rapport war allerdings nicht weit. Normalerweise hätte der Knoten also nicht gestört, aber ich konnte nicht einfach ein Stück ‚rausschneiden, da ich wusste, dass es für den zweiten Sneaker-Socken eh‘ eng werden würde.
  • Beeren-Sneakersocken Gr. 39 für mich (11/07) (bisher ohne Foto)
  • Gestrickt aus 42 g Lana Grossa Meilenweit Cotton Maya, Fb. 7015, (45 % Baumwolle, 42 % Schurwolle, 13 % Polyamid, LL 380 m pro 100 g)
  • Nadelspiel Bambus 2,75 mm, 15 cm lang
  • übliche Konstruktion ohne Schaft, statt des Schaftes nur ein 10 R breites Bündchen 2/2-Rippen. Außerdem haben die Socken eine Lasche bekommen nach dieser Anleitung (man muss etwas runterscrollen).
  • angefangen: 05.05.2007, fertig gestellt 09.05.2007
  • Anmerkung: Ich stricke nach wie vor sehr gerne mit der Sockenbaumwolle von Lana Grossa.

Leider reicht der Rest des Rellana-Garnes nicht mehr, um den Mädchen-Sneaker-Socken noch eine Lasche zu verpassen. Dies finde ich sehr praktisch und reicht bei mir normalerweise, um die Sneaker-Socken nicht in den Schuh rutschen zu lassen, wo sie dann Falten schlagen etc.


The photos from left to right: All that was knit from one ball of Rellana Flotte Socke with leftover mini-ball; Girly Socks; Girly Anklets.

These are the technical data of the last three pairs of socks I knit:

  • Girly Socks German size 39 for me (12/07)
  • Knit from 51 g Rellana Flotte Socke (45 % Cotton, 42 % new wool, 13 % polyamide, 360 m/100g) col #. 311, purchased from Daniela
  • using 5 rosewood DPNs 2,5 mm, 19 cm long by Holz & Stein
  • my common construction for Summer Socks
  • started: 05.05.2007, finished 12.05.2007
  • Girly Anklets German size 39 for me (13/07)
  • Knit from 43 g Rellana Flotte Socke (45 % cotton, 42 % new wool, 13 % polyamide, 360 m/100g ) col. # 311, purchase from Daniela
  • using 5 rosewood DPNs 2,5 mm, 19 cm long by Holz & Stein
  • Pattern my anklet-recipe
  • started: 12.05.2007, finished 13.05.2007
  • note 1: The yarn is a tad thicker than Meilenweit Cotton, but the same fiber content. The manufacturer says it has 20 m less per 100 g. If this version is too stiff for my taste I’d use 2,75 mm DPNs next time, using 2-4 stitches less in the round.
  • note 2: A knot, and the color sequence was broken. But it wasn’t very far from the right place in color sequence. Usually I don’t mind a knot, but this time I just coudn’t cut out the piece of wrong color sequence, because I knew I would not have enough yarn if I did.
  • Berry Anklets German size 39 for me (11/07) (no photo yet)
  • Knit from 42 g Lana Grossa Meilenweit Cotton Maya, Col # 7015, (45 % cotton, 42 % new wool, 13 % polyamide, 380 m/100 g)
  • using DPNs Bamboo 2,5 mm, 15 cm long
  • übliche Konstruktion ohne Schaft, statt des Schaftes nur ein 10 R breites Bündchen 2/2-Rippen. The socks have a flap at the back upper edge. I used these German instructions (scroll down a bit to find them).
  • start: 05.05.2007, finished 09.05.2007
  • note: I really love the sock yarn with cotton made by Lana Grossa.

Unfortunately I didn’t have enough of the Rellana yarn to make a flap for the Girly Anklets. I find such a flap very handy, because if I don’t have it the back of the sock works itself into the shoe and folds up (blisters!).

Sorry, the comment form is closed at this time.