Experimente

 Stricken  Kommentare deaktiviert f√ľr Experimente
Mai 182007
 

sind einfach dran im Moment. Am Montag (14.05.) habe ich meine Magma-Socken angefangen (ich habe mich ganz verspštet noch zum Magma-Knitalong angemeldet). Da ich etwas besonderes wollte, habe ich das waagerechte Fischgratmuster genommen. Erst wollte ich es in der Runde stricken, warum das nicht so gut kam steht hier. Meine LŲsung lautete dann: in hinundhergehenden Reihen einen Streifen stricken, und dann aus der Lšngskante die passenden M herausholen, um einen Strumpf zu stricken. Den Streifen habe ich dann im Maschenstich an den kurzen Kanten zur Runde geschlossen. Die erste Socke ist mittlerweile fertig, der zweite Streifen wartet darauf, dass ich Maschen aufnehme.

Das zweite Experiment habe ich am Mittwoch (16.05) gestartet. Eine Freundin hat mir das Patch-Sockenbuch von Ewa geliehen, und ich kann nur sagen, ich bin begeistert von diesen Ideen und der Technik. Leider ist die Technik in dem Buch nicht ganz so ausfŁhrlich beschrieben, wie es wŁnschenswert wšre, aber als erfahrene Strickerin komme ich damit wohl klar. Zumindest den Anfang der Zackenpatches ist geschafft – nšmlich dieses Gewurschtel:

Das sind die ersten fŁnf Patche aus Regia Canadian Color. Da ich nur noch einen Rest von dieser Wolle habe, werde ich mit einer anderen Farbe ergšnzen und hoffen, dass es zwei Socken werden. Irgendwie bekomme ich das hin…

Jedenfalls finde ich das Buch so gut, dass ich es mir nach unserem Umzug bestellen will, zusammen mit dem neuen Buch von Ewa, das im Juni erscheinen soll.

Das dritte Paar angefangene Socken ist nun wiederum kein Experiment, sondern ein ganz normales Paar SommersŲckchen (bisher namenlos), das einen farblichen ‹bergang zu den nšchsten Project-Spectrum-Farben bietet: Rosa, bordeaux und schwarz. Dieses Knšuel liegt auch schon lšnger bei mir, ich weiŖ gar nicht mehr, wo ich es gekauft habe. Wenn ich das Knšuel verstrickt habe, dann habe ich keine Sockenwolle mit Baumwolle in Rot- oder RosatŲnen mehr. Dann geht es weiter mit den blauen Baumwoll-Knšulen.

Insgesamt ist also zu sagen: Ich schaffe es im Moment nicht wirklich, die Zahl meiner UFOs zu verkleinern…