Sep 212007
 

For English version please scroll down

Endlich zeigen muss ich doch mein fertiges Feuertuch:

FeuertuchGespannt0709 FeuertuchGespanntNah0709

Technische Daten:

  • Feuertuch für mich Gr. 165 x 70 (gespannt)
  • gestrickt aus 260 Gramm Zitron Loft (100 % Merino, Schurwolle, LL 100 m / 50 g) Fb. 922
  • mit Prym-Rundstricknadel 8 mm (Enden aus Plastik %grummel), 80 cm lang
  • Muster „Russisches Nahtl“ ohne Zwischenmaschen (1 Umschl., 2 M überz. zus.str.), vgl. auch „Basic Fagotting Stitch“ in Barbara Walker’s Treasury I.
  • Anschlag 69 Maschen, Anfang der Reihe mit 1 M li., dann im Muster.
  • Größe vor dem Spannen: 1,45 m x 0,60 m
  • Anmerkung 1: Ich habe aufgepasst, dass das Streifenmuster beim Ansetzen neuer Knäule ohne Unterbrechung oder Verschiebung weitergeht. Man braucht für diese Größe wirklich 300 Gramm. Ich habe das neue Knäuel mit russischem Spleißen angeschlossen. Außerdem habe ich versucht, den Schluss des Tuches farblich symmetrisch zum Anfang hinzubekommen.
  • Angefangen: 27.08.07, Erste Version halb geribbelt (Fehler im Muster beim Spannen entdeckt): 11.09.07, Fertig gestellt: 15.09.2007

Dieses Tuch ist auf jeden Fall für Anfänger im Spitzenstricken geeignet. Ich empfehle die Verwendung von Rettungsleinen (meine sieht man auf dem Foto). Ich ziehe sie erst, nachdem ich ein Stück gespannt und getrocknet habe.

Warum Moose Lace (Rentierspitze)? Nun, die Amis nennen Spitze aus dickem Garn spöttisch so. Das nächste Teil wird feinste Strickspitze. Mir hat Moose Lace aber Spaß gemacht. Eines der wenigen großen Teile, die ich in einem Stück fertig gestellt habe. Gerade noch rechtzeitig, dass ich mein Garn für Secret Chrysopolis spinnen kann! Fertig wird das Garn wohl nicht werden, aber wenigstens der erste Strang muss ja vor Beginn gesponnen, gezwirnt, gewickelt, gewaschen und getrocknet sein (puh, da schwitzt man ja schon beim Schreiben!)


My Fire Shawl is finished. Technical Data:

  • Feuertuch für me Gr. 165 x 70 cm (blocked)
  • knit from 260 g Zitron Loft (100 % Merino, New Wool, 100 m / 50 g) Col. 922
  • using Prym circular needle 8 mm (Ends made from grey plastic %grummel), 80 cm long
  • Pattern „Basic Fagotting Stitch“ from Barbara Walker’s Treasury I.
  • Knit cast on, 69 stitches, Beginning of row: p1, then sl1, k1, psso to end of row. Repeat this row until you run out of yarn, or you like what you see.
  • Größe vor dem Spannen: 1,45 m x 0,60 m
  • Note 1: I saw to it that when using a new ball there was no interruption or change in stripe pattern. You need almost all of 300 g for the shawl. I used Russian join for joining new thread. I also tried to match beginning and end colorwise.
  • Started: Aug 27, 07; Frogged first version (detected goof in pattern when blocking): Sept. 11,07; Finished: Sept 15, 2007

This is definitely lace for beginners! I recommend using life lines (you can see mine in the photo). I leave them in my work until I finish blocking the piece.

Why Moose Lace? Well, lace made with large needles and yarn are jokingly called so by some. Next piece will be really fine lace. But this Moose Lace piece was fun, to be sure. One of the few big pieces I knit in one run. Just in time so I can spin my yarn for Chrysopolis. Not all the yarn will be finished by next Friday, but at least the first skein has to be spun, plied, skeined, washed and dried before we start (argh, I feel tired just writing about all the work!)

  One Response to “Moose Lace”

  1. Einfach, aber wirkungsvoll: sehr schön!

    Viele Grüße
    Jinx

Sorry, the comment form is closed at this time.