Okt 222007
 

wird das was mit der Guacamole bei mir. Grundlage war ein Tup*r-rezept, das jedoch irgendwie langweilig schmeckt. Jetzt habe ich heute folgendes für mich zusammengestellt:

  • 1/2 Zitrone
  • 1 reife Avocado
  • 1/2 scharfe Chilischote ohne Kerne
  • 2 TL Tomatenmark
  • Kräutersalz (Reformhaus)
  • Pfeffer
  • Hauch Knobi (ganze Zehe ist zuviel, ich nehme Granulat)
  • 1/2 TL Schabzigerklee (Reformhaus)

Zitrone entsaften, Avocado teilen, entkernen und mit einem Esslöffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben, sofort mit Zitronensaft beträufeln (sonst wird das Fruchtfleich braun). Fruchtfleisch mit einer Gabel pürieren, die anderen Zutaten dazugeben und gut verrühren.

Oder Fruchtfleisch und Zitronensaft in den Qu*ck-Chef mit Schneideinsatz geben, alle anderen Zutaten dazu, und gut umrühren. Etwas durchziehen lassen. Im Kühlschrank mehrere Tage haltbar. Sehr lecker zu Kräckern oder Baguette.

Ich mache immer nur eine kleine Portion, da außer mir in dieser Familie keiner Avocados mag. Für ein Abendessen mit Freunden würde ich mindestens die doppelte Menge einplanen.

Hier noch ein Link zu einem sehr interessanten Rezept, das ich mal ausprobieren möchte: Couscous-Avocado-Gericht

Sorry, the comment form is closed at this time.