Jan 012008
 

ist aufgespannt. Es muss zwar noch von den Nadeln runter, außerdem müssen noch Fäden vernäht werden, aber ich schreibe jetzt doch schon einmal die technischen Daten und ein paar Anmerkungen auf:

  • Urwald Tuch für mich
  • Größe 175 x 70 cm (aufgespannt)
  • gestrickt aus 186 g Zwerger Opal Handgefärbt (Sockenwolle) in Grüntönen
  • mit Addi Bambus Rundstricknadel 4 mm, 80 cm lang
  • nach dem Muster Woodland Shawl von Nikol Lohr. Geringfügige Veränderungen, um ein größeres Tuch zu bekommen.
  • Angefangen: 18.12.07, fertig gestrickt: 30.12.07
  • geschätzte Strickzeit: 23 Stunden.

Das Tuch hat sich sehr einfach gestrickt, das Muster war nach 1/2 Mustersatz im Kopf. Es hat sehr viel Spaß gemacht, dieses Teil mal am Stück zu stricken, ohne groß andere Projekte zwischendurch zu haben. Fast suchterzeugend. Es war nach ein paar Wiederholungen des Rapports möglich, das Muster auch beim Fernsehen zu stricken, wobei ich nicht so häufig hingucken konnte wie bei einem einfachen Projekt. Aber für etwas anspruchslosere Sendungen reicht das vollkommen.

Der Schluss des Musters ist ein weiterer halber Mustersatz, bei dem die letzte Reihe (Rückreihe) in 1/1 Rippen gestrickt wird. Dann noch eine weitere Rippenreihe, danach wird locker abgekettet. Ich finde es besser, wenn man mit einem halben Mustersatz endet, und dann die Abschluss-Sequenz strickt, dann hat man als Abschluss an den Längsseiten ganze Blätter.

Sehr schön an diesem Muster finde ich die geschwungenen Ränder, ohne halbe Mustersätze. Das gibt dem Tuch das gewisse Etwas.

Sorry, the comment form is closed at this time.