Danke

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Danke
Jan 092008
 

übrigens zu allen netten Kommentaren und mails zu meinem Urwaldschal! Sowas motiviert ungemein.

Zeigen

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Zeigen
Jan 092008
 

muss ich doch mal Ansgar, den RVO. Von vorne:

Ansgar Front

und von hinten:

Ansgar Back

Ja, ja, jede Menge Hubbel. Die sind allerdings symmetrisch, auch wenn es auf dem oberen Bild nicht so aussieht. Müsst ihr mir jetzt einfach mal glauben. Ich muss sehr viel Form reinstricken, da ich sowohl mit Busen, als auch Taille als auch Hintern gut ausgestattet bin (ich gehöre zu denen, die 3 Kleidergrößen haben, je nachdem, wo man misst) und einen anliegenden (aber nicht spannenden) Pulli möchte. Bin mal gespannt, wie mir das dann gefällt, aber wenn es nicht gefällt, wird halt das Ribbelmonster mal wieder eine Ehrenrunde drehen. Ich mache nicht nur die üblichen Abnahmen unter den Armen (jede 6. Reihe), sondern auch welche an der Brust und am Rücken in passender Höhe.

An der Brust sind es doppelte Abnahmen mit Mittelmasche oben auf, die jeweils auf 1/3 der Strecke liegen, im Rücken sind es einfache Abnahmen rechts und links von zwei Markierern, die 21 Maschen auseinander liegen. Im Moment bin ich an der schmalsten Stelle der Taille, und habe nur eine 60er Nadel in Gebrauch, weil 80 einfach zu lang ist.

Das Garn ist ein Billig-Kauf noch aus Kölner Zeiten, recht abgelagert, aber nie vergessen. Es ist 100 % Acryl Mikrofaser, und fühlt sich einfach genial an, so dass ich mich auf den Pulli wirklich freue. Es hat allerdings den Nachteil, dass es schlecht über die Nadel gleitet, so dass ich die Maschen häufig um die Ecke schieben muss.

Auch sonst ist das Garn nicht eben strickfreundlich. Leider bekomme ich auch mit der kleinsten angegebenen Nadelstärke die MaPro nur hin, indem ich fest stricke (anstrengend). Mit dünneren Nadeln wäre mir das Garn wahrscheinlich noch mehr über die Hände gegangen, außerdem hätte mir da die 60 cm lange Nadel gefehlt. Es muss allerdings so fest gestrickt werden, weil es bei lockerer Strickweise stark zu leiern anfängt. Das Garn ist unelastisch und fühlt sich wie Frottee oder eines von diesen modernen Stofftieren an. Die Maschen stricken sich allerdings wiederum ganz gut, das Garn teilt sich nur selten und ich habe es auch gerne in der Hand.

Viele der negativen Eigenschaften sind einfach dadurch bedingt, dass das Garn aus Plastik Mikrofaser ist. Mit natürlichen Rohstoffen kann sowas natürlich nicht konkurrieren! Ich stelle fest, dass ich lieber mit Wolle stricke. Trotzdem kann es sein, dass solches Garn bei gutem Preis wieder in meinem Vorrat landet, weil ich das Ergebnis einfach mag. Ich fasse den Pulli sehr gerne an. Nun hoffe ich noch, dass der Pulli dann auch die Wäsche gut übersteht (Mikrofaser muss bei mir häufig gewaschen werden), dann hat sich die Arbeit auch gelohnt. Wenn nicht, wäre es immerhin ein gutes Lernstück, und allzuviel Geld wäre nicht den Bach ‚runter.