Schon länger fertig

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Schon länger fertig
Jun 292008
 

haben es diese EM-Socken erst jetzt aufs Bild geschafft:

EM-Socken1

Nichts aufregendes, obwohl ich die Färbung mit den petrol und lila Pünktchen gar nicht schlecht finde. Das Garn ergibt mit Nadeln 2,25 mm bei mir ein sehr unregelmäßiges Maschenbild, was auf dem Foto auch gut zu erkennen ist. Die technischen Daten zum Sockenpaar stehen hier.

Die KIP-Socken

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Die KIP-Socken
Jun 272008
 

For English version please scroll down

nun auch im Bild:

KIP 2008 Project

Technische Daten:

  • KIP-Socken 2008 Gr. 39 für die Kiste
  • gestrickt aus 57 g Online Supersocke 100 Bambus Color (40 % Schurwolle superwash, 45 % Bambus (wahrscheinlich Viskose), 15 % Polyamid; LL 400 m/100 g)
  • auf Knitpicks Harmony Rundnadel 2,25 mm, 80 cm lang in Wunderschlingen-Technik
  • Muster: Minirüsche ala Hippezippe, Schaft und Oberfuß in 4/1-Rippen, insgesamt 60 R Schaft, ansonsten nach meinem üblichen Sockenrezept
  • angefangen: 14.06.08 (KIP-Tag), fertig gestellt 18.06.08
  • Anmerkung 1: Das Garn ist einfach schön zu verarbeiten, angenehm anzufassen, teilt sich nicht – sicherlich kommt davon noch einmal was auf die Nadeln.
  • Anmerkung 2: Bei der zweiten Socke habe ich beim Fuß eine Masche mehr gehabt, schon fing das Garn an zu wildern.

These are the socks I started on KIP-Day. The yarn is so wonderful to work with I could hardly put the knitting away, so I finished these in 4 days. I used one additional stitch while knitting the foot on the second socks, and the colors started pooling a bit (not that I object to pooling). This shows how much one single stitch can do to this kind of yarn.

If you want to see more pictures, and get the technical data you can look at the Ravelry entry for the project.

Stash enhancement

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Stash enhancement
Jun 262008
 

Ja, es ist eine traurige Tatsache, aber in letzter Zeit bin ich ziemlich oft schwach geworden, obwohl ich natürlich immer einen Grund hatte %;)

Das hier ist der Einkauf von Ende Mai bei Daniela:

Beute Daniela Mai 08

Oben ein Strang Silvia von Wetterhoff/Finnland, ein wunderbar weiches Lacegarn aus 70 % Merino und 30 % Seide.

Darunter die Reste (leider haben es die Knäuel nicht auf ein Bild geschafft) aus denen ich diese Handschuhe für meine Töchterlein gestrickt habe, eine Mischung aus Baumwolle und Viskose, die ein wenig glänzt. Das ist leider auf dem Bild kaum zu sehen. Insgesamt 150 g.

Dann habe ich am 14.6. absichtlich das rechte Knäuel im nächsten Bild gekauft (denn ich wollte am KIP-Tag ein nagelneues Knäuel anstricken, und keins aus dem Stash). Es sah natürlich anders aus, als ich es gekauft habe, aber ich habe eben sofort angestrickt und in 4 Tagen waren die Socken schon fertig, und so hat es nur der Rest auf das Bild geschafft. Gekauft und gestrickt wurde am KIP-Tag wie erwähnt im Lanaiolo.

Aber es drängelten sich auch noch diese zwei Knäuel Sockenwolle mit Seide in unwiderstehlichem Türkis in meine Tasche (und wurden dann schmählich vergessen und eine Woche später gerettet). Weiterer Grund für den Kauf: Diese Sockenwolle mit Seide kenne ich noch nicht, habe in dieser Richtung bisher nur Regia Silk verstrickt. Insgesamt 200 g Beute.

Beute KIP 2008

Ja, und diese Rettungsaktion führte dann dazu, dass ich noch dieses Garn für die Babydecke vom vorhergehenden Eintrag gekauft habe:

Wolle Babydecke

Davon gab es von mittelblau und grün je 3, von marineblau 4 Knäuel. Macht 10 Knäuel (= 500 g) und damit ist natürlich meine Wollstatistik ziemlich hinüber. Aber das macht nichts. Ich glaube, ohne meine Wollstatistik würde ich noch viel mehr Wolle aufhäufen, und das geht nun überhaupt nicht. Ich weiß gar nicht, wo ich die viele Wolle lagern sollte!

Merkt ihr die Steigerung, erst „nur“ 150 g, dann 200 und dann 500! Wo soll das enden? Ich glaube, ich muss die nächsten Monate wieder etwas strenger mit mir sein %dudu

Einen Grund für den großen Wollkauf gab es natürlich auch: Freunde von uns erwarten ein Baby, und dafür hatte ich nun so überhaupt nix im Stash.

Juchuuu!

 Leben live  Kommentare deaktiviert für Juchuuu!
Jun 252008
 

%fuszball %fuszball %fuszball%cheerlead %freu %hurratanz %cheerlead %tanz %cheerlead %bier %freu %bier %cancan %glotze %freu %huepfreih %laola %prost %hurratanz %stricker %ok %fuszball %fuszball %fuszball

Deutschland im Endspiel !

Jun 252008
 

For English version please scroll down

hatte ich am Samstag (21.06.08). Gleich zweierlei habe ich angefangen, nämlich das erste Sockenpaar für den Summer of Socks, etwa morgens um halb acht:

SOS No. 1

Am Samstag habe ich gleich 1/2 Socke gestrickt, während meine Familie noch friedlich schlief. Der Grund, warum es dann nicht mehr allzuschnell weiter ging, war dieser:

Babydecke Baby Blanket

Die Wolle für diese Babydecke habe ich auch am 21.06. gekauft (und gleich angestrickt), als ich im Lanaiolo war, die Wolle abholen, die ich am Wochenende davor dort vergessen hatte. Unterwegs fiel mir ein, dass ich für Freunde aus der Gemeinde, die ein Baby erwarten, eine Decke stricken könnte. Und ich fand auch sehr schönes Garn, eine Mischung aus 50 % Merino und 50 % Baumwolle – gut für den Übergang (das Kind kommt Ende September), aber auch noch warm genug im Winter. Und schön weich ist das Garn auch.

Auf dem Foto ist die Decke etwa halb fertig. Sehr viel habe ich am Wochenende geschafft, danach ging alles etwas langsamer.


On Saturday, June 21, 2008 I had a bad case of startitis. Like anybody else I started my first Summer of Socks pair. I knit half a sock on Saturday morning, started at about 7:30 am MEST (GMT +2) while my family was still sound asleep.

Then I went to my LYS Lanaiolo/Munich, Germany, where I accidently left some yarn on KIP-Day (June 14). There I didn’t only fetch the yarn, but also bought yarn for a baby blanket that you see on the second photo. The blanket is the reason why I didn’t knit faster on the socks. The blanket is for a baby which is due end of September, and the doctors say it will be a boy.

The yarn is a merino-cotton mix (50% of each), which is very soft, nice in hand and good to knit. I almost can’t put the blanket aside! Almost half the knitting is done on the photo. It is growing in leaps and bounds.

Jun 172008
 

sind ja die nächsten Socken, wie ich schon verkündigt habe. Damit ich es nicht vergesse, halte ich hier mal die Sockenfakten fest:

  • EM-Sockenpaar 1 Gr. 38/39 für die Kiste
  • gestrickt aus 57 g Fischer Hausmarke
  • auf Knitpicks Rundnadel 2,25 mm, 80 cm lang
  • in Wunderschlingen-Technik
  • nach meinem allgemeinen Sockenrezept mit 60 M Anschlag und 15 R 2/2-Rippen
  • angefangen: 07.06.08 Fertig gestellt: 13.06.08

Und vorgestern ist dann noch die erste Socke von den KIP-Socken fertig geworden, %fuszball %fuszball %fuszball und zwar während des spannenden Spiels zwischen Tschechien und der Türkei – ich fühle mit den Tschechen, aber leider, leider waren die Türken in der zweiten Halbzeit dermaßen stark, dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit war, wann das erste Tor für sie fiel. Und dass es spät fiel, spricht für die Tschechen und vor allem für ihren Torwart! Aber dass die Türken das noch gewinnen, das hätte ich auch nicht gedacht, jedenfalls hatte ich zumindest mit einer Elfmeter-Runde gerechnet.

Nunja, und Deutschland ist weiter, und Ballacks Tor war einfach klasse. Trotzdem schade für die Ösis. Ich hätte einer der Gastgebermannschaften schon gegönnt weiterzukommen. Ich habe natürlich nichts dagegen, dass Deutschland weiter gekommen ist. Allerdings müssen wir muss die Mannschaft gegen Portugal wohl ein wenig nachlegen, sonst klappt das nicht…

Eine Sache habe ich jedoch zu mäkeln bei dieser EM: Das Wetter. Ich habe fast das Gefühl, dass man doch langsam den Spielern mal Kanus aushändigen sollte? Da spritzt oft das Wasser nur so, wenn gespielt wird. Und die Brocken fliegen, weil der Rasen so aufgeweicht ist… %grossguck Oder habe ich mich geirrt, und das ist die Wasserball-EM? %freu %;) / %fuszball %fuszball %fuszball

Und hier ein Bild von meinen derzeitigen Einzelsocken (etwas, das mir eher selten passiert, denn die meisten Socken-UFOs dümpeln bei mir beim ersten Socken herum. Aber die Froot Loops sollten noch fertig werden vor Samstag…):

Singles im Juni

Ich finde beide Socken sooo schön.

Aber ich muss mich so langsam auch auf den Summer of Socks vorbereiten. Eigentlich wollte ich ja UFOs weiterstricken. Uneigentlich werden immer die einfachen Socken fertig, die ich für unterwegs und für die Fußballspiele angestrickt habe. Alle UFOs sind einfach zu kompliziert, um neben den Spielen gestrickt zu werden. Und da beim Summer of Socks nur Socken gelten, die innerhalb der Zeit angeschlagen werden, wird auch dann wieder Neues angeschlagen, und zwar wohl auch eher Stinos. Ich werde jetzt nur noch die aktuellen Rüschensocken fertig stricken, und danach bis Samstag nur noch UFOs stricken, damit die auch mal fertig werden. Mal sehen, ob das klappt… Vielleicht schaffe ich es ja mal, auch Mustersocken vor der Glotze fertig zu bekommen.

Und da man noch mitmachen kann, die meisten Socken zu stricken, auch wenn man sich anfangs nicht dazu angemeldet hat, werde ich es wohl mal versuchen. Nicht dass ich gewinne – dazu habe ich einfach nicht die Zeit, aber mich zu messen, wie viele Socken ich in 10 Wochen schaffe, das hat schon was. Die Sockenkiste wird sich sicherlich freuen!

Ich werde also diese Woche mal meine Sockenwoll-Vorräte sichten, sortieren, mit Mottenpapier versehen und die Knäuel raussuchen, die ich verwurstenarbeiten will.

Das Wollschaf will wissen

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Das Wollschaf will wissen
Jun 172008
 

die verstrickte Dienstagsfrage 25/2008

Hast du mal Strickkurse besucht? Wie gefiel dir das, was hast du dabei konkret gelernt?

Vielen Dank an Kerstin für die heutige Frage!

Kurz und knapp: Nö. Wenn man nicht die Schul-Erfahrung dazurechnen will, ich habe in der Grundschule und in den ersten beiden Klassen des Gymnasiums Handarbeitsunterricht gehabt. Da habe ich auch gestrickt. Aber gelernt habe ich da nicht wirklich was, denn die Grundmaschen haben es mir meine Großmütter und meine Mutter beigebracht. Das meiste habe ich mir selbst beigebracht, und zwar mit Hilfe von Büchern und später dem Internet.

Schön wars

 Stricken  Kommentare deaktiviert für Schön wars
Jun 142008
 

auf dem WWKIP-Tag, dem World Wide Knitting In Public Day. Nach dem Wochenendeinkauf bin ich schnell zum Lanaiolo gefahren. Dort waren schon einige Strickerinnen versammelt, und ich hatte mir die gestern freigewordene Sockenstricknadel (ja, ich habe was fertig bekommen, gestern beim Fußball) mitgenommen, um mir dort ein Knäuel zu kaufen und gleich anzustricken. Ich habe mir mal die Online Sockenwolle mit Bambus-Viskose gegönnt, eine sehr schöne Wolle, und dann 100 g Seidenmischung in türkis/grau, die ich dann in der Eile des Aufbruchs im Laden vergessen habe. %grummel

Denn der nächste Termin stand schon fest, und wichtig war er auch, denn es ging um unseren neuen Gemeindepastor. Aber auch das war sehr schön, und sehr erfreulich, und bei diesem Termin habe ich schließlich auch quasi in der Öffentlichkeit gestrickt, und mehr hinbekommen als im Lanaiolo.

Denn dort habe ich viel zu viel geschwatzt, und außerdem brauchte ich ein paar Anläufe, bis ich mich entschieden hatte, welchen Anfang ich mache, welches Muster der Schaft bekommt und wieviele Maschen ich dafür brauche. Entschieden habe ich mich letztendlich für die Minirüsche von Hippezippe und 4/1-Rippen. Dort habe ich es gerade mal geschafft, besagte Rüsche zu stricken und noch eine Reihe mehr. Jetzt ist der Schaft schon fertig und die Fersenwand auch. 1/2 Socke an einem Tag ist für mich schon ziemlich gut.

Und heute werde ich mal kein Fußball gucken, denn ich muss mal wieder pünktlich ins Bett.

Nix verpasst

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Nix verpasst
Jun 132008
 

%fuszball %fuszball %fuszball habe ich gestern, denn wer guckt sich schon gerne 90 Minuten lang an, wie die eigene Mannschaft verliert? %heul Die erste Halbzeit konnte ich noch gucken, aber dann hatte ich was wesentlich Besseres vor: In unserer Gemeinde gab es einen absolut spannenden Vortrag über die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens. Ich habe mitgeschrieben, bis der Bleistift geglüht hat. Der war wirklich klasse, und es hat sich gelohnt, die Entscheidung in diese Richtung zu treffen. Als wir dann aus der Gemeinde kamen, zogen die Kroaten schon durch die Stadt und schwenkten Fahnen. Aber auch einige Deutschlandfahnen waren noch zu sehen und bedröppelte Fans dazu, also wussten wir, wer verloren hat, nur noch nicht, mit welchem Ergebnis.

Dann haben wir den Rest des Ösi-Spiels geguckt und haben ihnen das 1:1 sehr gegönnt. Das Spiel war wirklich spannend, und beide Mannschaften waren gut. Leider hat der Schiedsrichter viel zu selten geahndet, dass die Polen sehr viel taktisch gefoult haben. Da war ich froh, dass er es zum Schluss dann nicht übersehen konnte und den Elfmeter gegeben hat.

Dass das 1:1 unserer Mannschaft gut gefällt, ist eigentlich Nebensache. Und nach dem 2. Spiel haben wir dann auch noch alles Wichtige zum Deutschland-Spiel erfahren, und ich kann nur sagen, Schweini hat die rote Karte verdient. Wir sind auf dem Fußballplatz und nicht beim Boxen. Wer sich so schlecht im Griff hat, der sollte zu Hause bleiben. Ich finde es gut, dass die Schiris bei solchen Ausfällen strenger ahnden sollen.

Und sooo schrecklich finde ich die deutsche Niederlage nun auch wieder nicht (auch wenn ich mir was anderes gewünscht hätte), war sie doch 1. verdient und 2. ist noch alles drin und 3. ist doch alles nur ein Spiel und 4. führt sie zu mehr Spannung bei den Spielen am Montag. Sonst würden wir sicher wieder einige Partien zu sehen bekommen, bei denen sich die Mannschaften den Ball nur gegenseitig zuschieben, ohne gewinnen zu wollen (ich erinnere da nur an das legendäre Spiel Deutschland gegen Holland… ich war damals bei dem Elend am Fernseher dabei – womit ich mich mal wieder geoutet habe, was mein Alter angeht %;) ).

%stricker Gestrickt habe ich auch mal wieder, und habe fast das Sockenpaar fertig, das ich am Samstag angefangen habe. Zwischendurch habe ich auch mal wieder an den Froot-Loops gestrickt, der Schaft der zweiten Socke ist fertig. Daran kann ich jedoch nicht während der Spiele stricken, da brauche ich Stinos.

Seiten: 1 2 3 Next