Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/plugins/xinha-4-wp/wp_xinha_plugin.php on line 416

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/tatting.de/woll-ecke/wordpress/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
Ja, ich lebe noch… – Woll-Ecke
Jan 202009
 

Am Wochenende habe ich eine große Aktion gestartet: Ich habe neue, größere Unterbettkommoden gekauft und meinen Vorrat an Garn durchgesehen, sortiert und nun endlich zum Großteil an einem Platz, nämlich unter meinem Bett.

Erschreckend war, wie viel ich eigentlich besitze. Ich war immer der Meinung, ich habe 3 kleine Unterbettkommoden voll, plus noch etwas hier und da. Als ich versucht habe, das alles in den neuen Unterbettkommoden unterzubringen, ging schon wieder nicht alles rein! Nun habe ich 2 große und zwei kleine Unterbettkommoden voll, und noch immer nicht alles untergebracht! Dazu muss man anmerken, dass die großen Kästen doppelt so groß sind wie die kleinen, und etwas mehr als das doppelte fassen. Ich habe also doppelt so viel Platz, und trotzdem geht nicht alles rein. Übrig sind jetzt noch eine Ikea-Box mit Spinnwolle, eine Tüte und ein großer und ein kleiner Karton mit Garn und UFOs. Und dabei habe ich noch gar nicht meinen Strickkorb gerechnet, der auch noch bis zum Rand mit WIPs und Garn und UFOs gefüllt ist.

Es ist sehr ernüchternd, wenn man mal alles so auf einem Haufen sieht.

Und ich bin heilfroh, dass ich dem Sonderangebot an billigem Plastikgarn im Supermarkt widerstanden habe, das ich auf unserem samstäglichen Einkaufstrip gesehen hatte. Es war gut, dass ich mir bis Ende März ein Wollkauf-Verbot auferlegt habe, denn ich war sehr versucht zuzuschlagen. Und erst später am Tag habe ich die Wolleräumaktion angefangen. Hätte ich mich nicht gebremst, hätte ich noch eine Tüte mehr Garn rumfliegen.

Was mir noch aufgefallen ist, dass ich doch einen recht großen Anteil an Garn in meinem Vorrat habe, der mir geschenkt worden ist. Dafür bin ich sehr dankbar, denn es ist alles gut brauchbar. Das Unbrauchbare hatte ich bei meinem Umzug verschenkt.

Jedenfalls hat diese Räumaktion mich nur darin bestätigt, weiter mit meiner Wolldiät zu machen. Ich habe immer noch vor, bis Ende März kein Garn zu kaufen. Und auch danach möchte ich wieder deutlich mehr verstricken, als ich kaufe. Ich brauche mir wirklich keine Sorgen zu machen, dass ich in nächster Zeit an Wollmangel leiden könnte.

Sorry, the comment form is closed at this time.