Okt 082011
 

Ich hatte dieses Jahr das schöne „Problem“, jede Menge Garn geschenkt zu bekommen. Eines davon war mit 750 g vertreten, also ausreichend für was Größeres. Nähere Inspektion verriet mir, dass es Bouclé ist, und das hasse ich zum Verstricken (ich hatte zuerst Pulli oder sowas gedacht). Also ist das Garn erstmal in den Vorrat gewandert, bis mir was dazu einfällt.

Die letzten Tage war ich krank daheim, und hatte deshalb auch Zeit zum surfen (wenn ich nicht geschlafen habe, was ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen hat). Ich bin dabei auf dieses (Achtung, fast alle Links im Artikel verweisen auf Ravelry) Projekt gestoßen, das ich wunderschön finde. Diese Waffel-Struktur hat es mir gleich angetan! Die Häklerin scheint in dieses Muster richtig verliebt zu sein, denn sie hat schon etliche Projekte mit dem gleichen Muster gearbeitet, wie man auf ihrer Projekteseite sehen kann.

Es gibt ein sehr schönes Schultertuch mit diesem Muster, und ein You-Tube-Video, wo das Muster erklärt wird. Es gibt auch noch eine einfache Schal-Anleitung mit dem Muster. Das Muster an sich ist immer das selbe.

Vorgestern habe ich ein bisschen mit dem Muster rumexperimentiert (Sockenwollreste), und gestern kam mir dann die Idee, doch dieses Garn, von dem ich oben schrieb, in eine Decke zu verwandeln.

Also hab‘ ich das Garn rausgekramt und mit einem Knäuel eine Probe gehäkelt. Leider drei Knoten im Garn, und einmal falsche Farbe eingeknotet (örks). Aber es ergibt sich eine wunderschöne Struktur, und beim Häkeln komm ich mit Boucle relativ gut zurecht. Und irgendwie wird das Muster nicht wirklich langweilig. Und es wächst recht schnell und frisst etliches an Garn. Auch die Melierung macht das Muster nicht kaputt!

Und wer bis hierher gelesen hat, soll zur Belohnung auch noch ein Bildchen vom Garn bekommen:

Schachenmayr Astracan Color

Ich freu mich so über mein neues Projekt, das musste ich einfach mit euch teilen.

Sorry, the comment form is closed at this time.