Ein Paar Müffchen // A pair of mitts

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Ein Paar Müffchen // A pair of mitts
Feb 172009
 

Entschuldigt, dass es hier derzeit ein bisschen wenig neues gibt, obwohl es eigentlich ganz viel Neues gibt. Ich habe mal wieder Startitis, und nebenbei wird das eine oder andere auch fertig. Der Grund für die relative Stille ist, dass ich (und der Zahnarzt) seit einer Woche mit einem Zahn und einer danach folgenden Zahnfleischentzündung kämpfe. Kein Vergnügen, und so langsam habe ich genug. Ich erspare euch aber weitere Details. // Sorry that I don’t show you much, even if there is lots of news. Bad case of startits, and a few finished things as well. The reason for the quietness: I’m fighting with toothache, and gingivitis. No fun, and I’m quite fed up already. I’m sparing you the ghastly details.

Jetzt aber erst mal zu den erfreulichen Sachen, die jetzt schon länger benutzt werden, und die ich euch hier noch nicht gezeigt habe. Als erstes wären da die Müffchen, die ich mir aus dem Rest von Ralfs 6-fach-Socken gestrickt habe: // Now to the more enjoyable things. Some of them are in use, even if I haven’t shown them to you. First thing were the mitts I made from a leftover of Ralfs sport weight socks:

Mueffchen

So sehen sie an der Hand aus, und ein bisschen seltsam ohne Hände drin: // That’s what they look like being worn, but without a hand in them they look a bit weird:

Mueffchen

Das ging ganz schnell, und das Muster ist herrlich einfach. Man kann sicherlich auch jedes andere Müsterchen einstricken. Durch die Rippen liegen sie schön an. // They were a fast project, and the pattern is really easy. You can use any stitch pattern. The ribbing makes them hug the hand.

Hier noch die technischen Daten: // Technical data as always on Ravelry

  • Müffchen für mich, Gr. 7
  • gestrickt aus 42 g Trekking 6-fach, experimentelle Farbe (weiß nicht, ob die je im Handel war)
  • KP Rundnadel 2,75 mm, 80 cm lang
  • Muster: Basic Fingerless Mitts (Ravelry) von Sue Brady. Einige Änderungen: Am Fingerteil nach dem Daumenkeil 20 Reihen gestrickt, also etwas länger. Daumen wurde ebenfalls verlängert und mit 4 R. kraus rechts abgeschlossen.
  • angefangen: 26.01.2009, fertig gestellt: 28.01.2009.

Es schneit

 Leben live  Kommentare deaktiviert für Es schneit
Jan 202009
 

… und bleibt liegen. Endlich! (Heute morgen hat es noch geregnet.)

Dez 072008
 

war da, und hat Süßes, Schafiges und Strickiges dagelassen. Das größte der Geschenke ist jedoch nur indirekt sichtbar, denn es hat das Foto gemacht:

Nikolaus 2008

Zu Weihnachten gibt es aber dann für uns nichts mehr. Ich freue mich bei der neuen Kamera darüber, dass sie sehr viel näher an die Dinge herangehen kann. Ich *liebe* Makro-Aufnahmen. Und man merkt insgesamt, dass die Kamera eine Generation weiter ist als unsere „Alte.“

Und hier das Schaf, weil es so süß ist, nochmal näher:

Schaftasse Schaftasse

Langes Wochenende

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Langes Wochenende
Okt 192008
 

Am Donnerstag abend nach der Arbeit sind Männe und ich nach Köln gedüst, wir hatten dort am Freitag einen wichtigen Termin. Samstag sind wir wieder zurück gekommen. Leider war auf beiden Fahrten recht viel Stau. Auf der Hinfahrt war es dann auch bald dunkel, so dass ich nicht allzulange stricken konnte. Aber auf der Rückfahrt war es während der Fahrt hell, und so habe ich ziemlich viel geschafft. Ich hatte drei Projekte mit, aber nur an zweien gestrickt.

Vor allem habe ich mich bemüht, mal wieder ein UFO fertig zu bekommen, die Männersocken aus Trekking pro Natura, die schon seit letztem Sommer vor sich hin gedümpelt sind. Gerade auf Autofahrten stricke ich gerne (nicht zu schwere) Muster, weil das nicht ganz so langweilig wie glatt rechts ist. Diese sind auf der Fahrt bis auf das Schließen der Spitze im Maschenstich und das Vernähen fertig geworden – heute habe ich dann diese Restarbeiten erledigt.

Für den Rest der Rückfahrt (war nicht mehr allzulange) habe ich dann noch die Luzia-Socken rausgekramt, die jetzt auch schon bald wieder fertig sein werden. Nur die zweite Henry-Decke habe ich die ganze Zeit nicht angefasst, die ist nur völlig sinnfrei durch die Gegend gejuckelt worden.

Heute war dann ein sehr voller Tag mit Besuchen, morgens Gottesdienst, dann waren wir bei einer Freundin, die uns lieb bekocht hat und mit der wir Karten gebastelt haben, und dann waren wir noch kurz bei einer netten Dame aus der Gemeinde, mit der wir häufig Kontakt haben, die im Altenheim wohnt, aber noch geistig sehr rege ist und das Beste aus ihrer Situation macht – wirklich emutigend, solche Menschen, und ü-ber-haupt nicht langweilig.

Ich lebe noch

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Ich lebe noch
Sep 122008
 

Falls mich jemand vermisst haben sollte… Ich hatte ein wunderschönes Wochenende in der Heimat beim Geburtstag einer lieben Freundin, und dann hatte ich eine Schniefnase. So langsam lässt es nach, ist aber immer noch nicht ganz weg.

Viel gestrickt habe ich nicht, außer auf der Hinfahrt am Wochenende. Ich bin mittlerweile beim zweiten Broadripple-Socken, aber der Pulli für die Tochter ist kaum noch gewachsen. Ich bin jetzt beim ersten Ärmel, aber das war ich eben auch schon vor dem Wochenende. Jetzt freu ich mich schon auf das nächste Wochenende und werde mal die Wohnung darauf ein bisschen vorbereiten – das bisschen Haushalt eben.

Ach, und auch meine Garnsammlung ist wieder etwas größer geworden: Ich war wieder mal bei Daniela in der Maschenkunst. Leider konnte ich dort nur kurz vorbeischauen, aber zwei Stränge Jitterbug und einmal Trekking pro Natura mussten unbedingt mit.

Grmbl

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Grmbl
Aug 142008
 

+%&§! Ich hab‘ mir eine meiner schööönen Harmony-Nadeln zerbrochen. Selber schuld. Hab nicht aufgepasst, als ich das Strickzeug in die Handtasche gestopft habe. Zum Glück habe ich eine zweite Harmony-Rundnadel in der Größe, kann also weiterstricken. Und wenn ich den Superkleber finde, versuche ich mal, ob sich die alte noch „heilen“ lässt.

Ansonsten war unser Tag schön, die Schwiegis kamen aus Köln eingeschwebt, und wir waren im Biergarten am Mühlenbach in Garching. Das Wetter hat gut mitgespielt, geregnet hat es erst, als wir wieder daheim waren. Jetzt müssen wir noch überlegen, was wir mit dem morgigen Tag anfangen, der wettermäßig grottig wird.

Juchuuu!

 Leben live  Kommentare deaktiviert für Juchuuu!
Jun 252008
 

%fuszball %fuszball %fuszball%cheerlead %freu %hurratanz %cheerlead %tanz %cheerlead %bier %freu %bier %cancan %glotze %freu %huepfreih %laola %prost %hurratanz %stricker %ok %fuszball %fuszball %fuszball

Deutschland im Endspiel !

Jun 172008
 

sind ja die nächsten Socken, wie ich schon verkündigt habe. Damit ich es nicht vergesse, halte ich hier mal die Sockenfakten fest:

  • EM-Sockenpaar 1 Gr. 38/39 für die Kiste
  • gestrickt aus 57 g Fischer Hausmarke
  • auf Knitpicks Rundnadel 2,25 mm, 80 cm lang
  • in Wunderschlingen-Technik
  • nach meinem allgemeinen Sockenrezept mit 60 M Anschlag und 15 R 2/2-Rippen
  • angefangen: 07.06.08 Fertig gestellt: 13.06.08

Und vorgestern ist dann noch die erste Socke von den KIP-Socken fertig geworden, %fuszball %fuszball %fuszball und zwar während des spannenden Spiels zwischen Tschechien und der Türkei – ich fühle mit den Tschechen, aber leider, leider waren die Türken in der zweiten Halbzeit dermaßen stark, dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit war, wann das erste Tor für sie fiel. Und dass es spät fiel, spricht für die Tschechen und vor allem für ihren Torwart! Aber dass die Türken das noch gewinnen, das hätte ich auch nicht gedacht, jedenfalls hatte ich zumindest mit einer Elfmeter-Runde gerechnet.

Nunja, und Deutschland ist weiter, und Ballacks Tor war einfach klasse. Trotzdem schade für die Ösis. Ich hätte einer der Gastgebermannschaften schon gegönnt weiterzukommen. Ich habe natürlich nichts dagegen, dass Deutschland weiter gekommen ist. Allerdings müssen wir muss die Mannschaft gegen Portugal wohl ein wenig nachlegen, sonst klappt das nicht…

Eine Sache habe ich jedoch zu mäkeln bei dieser EM: Das Wetter. Ich habe fast das Gefühl, dass man doch langsam den Spielern mal Kanus aushändigen sollte? Da spritzt oft das Wasser nur so, wenn gespielt wird. Und die Brocken fliegen, weil der Rasen so aufgeweicht ist… %grossguck Oder habe ich mich geirrt, und das ist die Wasserball-EM? %freu %;) / %fuszball %fuszball %fuszball

Und hier ein Bild von meinen derzeitigen Einzelsocken (etwas, das mir eher selten passiert, denn die meisten Socken-UFOs dümpeln bei mir beim ersten Socken herum. Aber die Froot Loops sollten noch fertig werden vor Samstag…):

Singles im Juni

Ich finde beide Socken sooo schön.

Aber ich muss mich so langsam auch auf den Summer of Socks vorbereiten. Eigentlich wollte ich ja UFOs weiterstricken. Uneigentlich werden immer die einfachen Socken fertig, die ich für unterwegs und für die Fußballspiele angestrickt habe. Alle UFOs sind einfach zu kompliziert, um neben den Spielen gestrickt zu werden. Und da beim Summer of Socks nur Socken gelten, die innerhalb der Zeit angeschlagen werden, wird auch dann wieder Neues angeschlagen, und zwar wohl auch eher Stinos. Ich werde jetzt nur noch die aktuellen Rüschensocken fertig stricken, und danach bis Samstag nur noch UFOs stricken, damit die auch mal fertig werden. Mal sehen, ob das klappt… Vielleicht schaffe ich es ja mal, auch Mustersocken vor der Glotze fertig zu bekommen.

Und da man noch mitmachen kann, die meisten Socken zu stricken, auch wenn man sich anfangs nicht dazu angemeldet hat, werde ich es wohl mal versuchen. Nicht dass ich gewinne – dazu habe ich einfach nicht die Zeit, aber mich zu messen, wie viele Socken ich in 10 Wochen schaffe, das hat schon was. Die Sockenkiste wird sich sicherlich freuen!

Ich werde also diese Woche mal meine Sockenwoll-Vorräte sichten, sortieren, mit Mottenpapier versehen und die Knäuel raussuchen, die ich verwurstenarbeiten will.

Nix verpasst

 Leben live, Stricken  Kommentare deaktiviert für Nix verpasst
Jun 132008
 

%fuszball %fuszball %fuszball habe ich gestern, denn wer guckt sich schon gerne 90 Minuten lang an, wie die eigene Mannschaft verliert? %heul Die erste Halbzeit konnte ich noch gucken, aber dann hatte ich was wesentlich Besseres vor: In unserer Gemeinde gab es einen absolut spannenden Vortrag über die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens. Ich habe mitgeschrieben, bis der Bleistift geglüht hat. Der war wirklich klasse, und es hat sich gelohnt, die Entscheidung in diese Richtung zu treffen. Als wir dann aus der Gemeinde kamen, zogen die Kroaten schon durch die Stadt und schwenkten Fahnen. Aber auch einige Deutschlandfahnen waren noch zu sehen und bedröppelte Fans dazu, also wussten wir, wer verloren hat, nur noch nicht, mit welchem Ergebnis.

Dann haben wir den Rest des Ösi-Spiels geguckt und haben ihnen das 1:1 sehr gegönnt. Das Spiel war wirklich spannend, und beide Mannschaften waren gut. Leider hat der Schiedsrichter viel zu selten geahndet, dass die Polen sehr viel taktisch gefoult haben. Da war ich froh, dass er es zum Schluss dann nicht übersehen konnte und den Elfmeter gegeben hat.

Dass das 1:1 unserer Mannschaft gut gefällt, ist eigentlich Nebensache. Und nach dem 2. Spiel haben wir dann auch noch alles Wichtige zum Deutschland-Spiel erfahren, und ich kann nur sagen, Schweini hat die rote Karte verdient. Wir sind auf dem Fußballplatz und nicht beim Boxen. Wer sich so schlecht im Griff hat, der sollte zu Hause bleiben. Ich finde es gut, dass die Schiris bei solchen Ausfällen strenger ahnden sollen.

Und sooo schrecklich finde ich die deutsche Niederlage nun auch wieder nicht (auch wenn ich mir was anderes gewünscht hätte), war sie doch 1. verdient und 2. ist noch alles drin und 3. ist doch alles nur ein Spiel und 4. führt sie zu mehr Spannung bei den Spielen am Montag. Sonst würden wir sicher wieder einige Partien zu sehen bekommen, bei denen sich die Mannschaften den Ball nur gegenseitig zuschieben, ohne gewinnen zu wollen (ich erinnere da nur an das legendäre Spiel Deutschland gegen Holland… ich war damals bei dem Elend am Fernseher dabei – womit ich mich mal wieder geoutet habe, was mein Alter angeht %;) ).

%stricker Gestrickt habe ich auch mal wieder, und habe fast das Sockenpaar fertig, das ich am Samstag angefangen habe. Zwischendurch habe ich auch mal wieder an den Froot-Loops gestrickt, der Schaft der zweiten Socke ist fertig. Daran kann ich jedoch nicht während der Spiele stricken, da brauche ich Stinos.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Next